Tignale

Den Namen der Kirche finden wir das erste Mal,während einer Pestepedemie, als der Bischof die Pfarrei von Tignale im Jahr 1537 besuchte.Die Kirche wurde San Rocco gewidmet, der allgemein als der Schutzheilige gegen diese Krankheit angesehen wurde. Die Struktur der Kirche weist ein einziges Schiff , sowie ein Tonnendach, das durch Querkerben unterbrochen ist, die das Innere des Kirchenschiffes beleuchten, auf. Der rechteckige Chorraum zeichnet sich durch ein Kreuzgewölbe aus.Den Mittelpunkt der hüttenförmigen Fassade bildet ein, in Stein gefasstes,Portal, über dem sich ein Bogenfeld und ein mondförmiges Fenster befinden.Im Innern der Kirche steht der Hauptaltar, der den Heiligen Rocco und Sebastiano gewidmet ist und in dem sich ein Altarbild von Bertanza befindet, das die heilige Jungfrau mit dem Jesuskind darstellt und an dessen Seiten die Stauen von San Michele und San Domenico, die in einer späteren Epoche entstanden, stehen[...].Erinnernswert sind die Feierlichkeiten und die Prozession am 16. August mit der Heiligenfigur: diese Prozessionen, die nach dem ersten Weltkrieg nicht mehr durchgeführt wurden, sind seit 1924 wieder eingeführt worden. [...]


Auszug aus"Le Chiese dell'Alto Garda Bresciano" von Cristian Pollini.


Unser Hauptsitz

Reboma Holidays Apartments,
Piazza Umberto I, Tignale (Brescia)
Gardasee - Italien
tel.: +39 0365 761018, fax.: +39 0365761814

| PRIVACY |